Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für die Welt.
Mahatma Gandhi

Musik ist die älteste aller Künste. Musik kann bei weitem mehr ausdrücken, als die Kunst des Malens oder die der Poesie. Was einem Dichter schwerfällt, in Worten auszudrücken, dass vollbringt die Musik.

Musik ist so universal, dass sie Grenzen aufhebt und Menschen und Welten miteinander verbindet. Es ist schwierig einen Menschen anzutreffen, der Musik nicht liebt. Musik begleitet uns ein ganzes Leben. Und wir dürfen davon ausgehen, dass es in den Himmeln erst recht die Musik gibt. Die Mystiker erleben es als Sphärenklang. Den Engeln wird die Musik als Teil ihres Seins zugeordnet.

Musik berührt die tiefsten Tiefen des menschlichen Wesens. Das Erhabene an der Musik ist, dass sie Quelle und Mittler ist, dass wir mit ihr wieder zur Quelle zurückkehren.

Ich persönlich empfinde es für meine Arbeit und mein Leben als unerlässlich, mich mit Musik auseinander zu setzen. So binde ich in meinen Seminaren oder auch in Ritualen die Musik mit ein. Persönlich habe ich Freude an live gespielter Musik. Sie gibt bei weitem mehr, als wenn wir sie von einer CD hören. In das Liveerlebnis ist unser ganzes Wesen mit einbezogen und so kann uns die Musik auf allen Ebenen ansprechen. Musik ist Seelenerbauung und auch Seelennahrung. Wir brauchen die Musik für unsere innere Entwicklung und Entfaltung.

Jeder Mensch fühlt sich einer besonderen Musikrichtung zugehörig. Meine persönliche Auseinandersetzung mit der Musik drückt sich über die Verbundenheit mit dem Komponisten Philip Glass und dem Schweizer Komponisten Fabian Müller aus. Mit beiden Künstlern gibt es eine freundschaftliche Verbindung, die sich auch auf gemeinsame Projekte erstreckt.