Leben ist Wahrheit.
Liebe ist Wahrheit.
Leben und Liebe sind Gott.

Raffael Boriés wurde in Deutschland geboren. Er lebt und arbeitet hauptsächlich in der Schweiz. Vormals war er am Theater und beim Film beschäftigt.

Seit seinem Wechsel in die Schweiz arbeitet Raffael Boriés als Geistiger Heiler sowie Trauer- und Sterbebegleiter. Wesentliche Ausbildung und Inspiration erhielt er durch Tom Johanson und insbesondere Harry Edwards. Vor allem die englische Geistheilertradition mit einer fundierten Ausbildung in Medialität und Ausbildung der Heilungsgabe ist ihm Richtlinie in der eigenen Arbeit, sowie auch in der Weitervermittlung als Lehrender.

Prägend war in den Anfangsjahren in der Schweiz die Begegnung mit Elisabeth Haich und Selvarajan Yesudian. Durch beide erhielt er wertvolle Impulse für eine spirituelle Lebensweise.

Ob es die Arbeit als Heiler oder als Kursleiter ist, ob als Kunstmaler oder als Autor von Büchern über Lebenshilfe oder Geschichten: Immer stellt Raffael Boriés die Vermittlung, den Dialog in den Vordergrund. Immer sind zwei Seiten in die Begegnung einbezogen, um das unaussprechlich Geistige durch den Menschen wirken zu lassen.

Seit vielen Jahren unterstützt Raffael Boriés soziale Einrichtungen in Indien und Rumänien. Hier ist es ihm ein besonderes Anliegen, gelebte Nächstenliebe als einen wesentlichen Lebensinhalt in die Herzen seiner Mitmenschen zu vermitteln. Er sagt, dass das Mass unseres Teilens und unseres daraus resultierenden Mitgefühls die seelische Not in dieser Welt mindern wird. „Was ihr den geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“, sagte ein grosser Mensch.

Raffael Boriés veröffentlichte Bücher zum Thema Sterben und Geistiges Heilen. Seine Kunstwerke als Kunstmaler und Fotograf waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.